probenehmer

Warenkorb

 x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

 

Wasseranalyse Armatur

 

Tafelwasser Mineralwasser Wasseranalyse


Wasseranalyse Wasserversorgung Deutschland


Leitungsrohre Wasseranalyse


Aluminium im Wasser

Aluminium im WasserGeringe Mengen von Aluminium sind für den Menschen ungefährlich. Die Trinkwasserverordnung liegt einen Grenzwert von 0,2 mg/Liter fest. Wird der Grenzwert auf Dauer überschritten, geht durch Aluminium im Wasser ein Risiko für die eigene Gesundheit aus. Ein sehr hoher pH-Wert, beispielsweise ein pH-Wert und 4,5, fördert die Löslichkeit von Aluminium im Wasser.

Ausführliche Informationen zu Aluminium im Wasser – Hier klicken!

Blei im Wasser

Blei im TrinkwasserBlei gilt als toxisches Schwermetall und kann bereits in geringen Mengen ein Risiko für die Gesundheit darstellen. Bis in die siebziger Jahre wurde Blei in den Häusern als Wasserleitungsmaterial verbaut. Insbesondere für Kleinkinder und Babys haben Untersuchungen ergeben, dass Blei im Wasser zu ernsthaften Erkrankungen führen kann. Hierzu wurde der Grenzwert über die letzten Jahre schrittweise gesenkt.

Ausführliche Informationen zu Blei im Wasser – Hier klicken!

Chrom im Wasser

Chrom im WasserChrom ist ein Schwermetall, das je nach Oxidationsstufe unterschiedliche Eigenschaften besitzt. Im Bereich der Wasserinstallation wird elementares Chrom als Legierung (rostfreier Stahl) oder als Überzug von Armaturen verwendet und ist somit in der Regel unschädlich. Chrom kann aber als Chrom VI krebserregend sein. Hier besteht bereits bei geringen Mengen ein hohes Risiko für die Gesundheit.

Ausführliche Informationen zu Chrom in Wasser – Hier klicken!

Eisen im Wasser

Eisen im WasserEisen beeinträchtigt das Trinkwasser im wesentlichen durch den Geschmack und die Optik (Rost und metallene Geschmack). Für die gesunde des Menschen ist Eisen nur in extrem hohen Konzentrationen gefährlich. Die Trinkwasserverordnung setzt hier den Grenzwertes, um technische Geräte, Rohrleitungen und andere Anlagen zu schützen. Rost kann Hinweis auf andere Belastungen im Trinkwasser liefern.

Ausführliche Informationen zu Eisen im Wasser – Hier klicken!

Kupfer im Wasser

Kupfer im Wasser, Kupfer im TrinkwasserKupfer findet im Rohrleitungsbau häufig Verwendung. Seine Eigenschaften werden nicht nur im Warmwasserbereich, sondern auch zunehmend im Kaltwasserbereich geschätzt. Verträgt der erwachsene menschliche Körper in der Regel das Kupfer, ist bei Kleinkindern eine erhebliche Wirkung auf die Gesundheit bekannt. In Deutschland gab es in der Vergangenheit Todesfälle infolge von kupferinduzierten Leberschäden bei Babys.

Ausführliche Informationen zu Kupfer im Wasser – Hier klicken!

Nickel im Wasser

Nickel im Wasser, Nickel im TrinkwasserNickel kann vor allem durch Armaturen (Wasserhähne) ins Trinkwasser gelangen. Im Inneren dieser Armaturen befindet sich meist eine Nickelschicht. Nickel ist ein toxisches Schwermetall, das im Trinkwasser nicht erwünscht ist. Belastet Nickel das heimische Wasser, kann die Konzentration durch Ablauf des Wassers gesenkt werden. Nickel besitzt zudem allergenes Potenzial. Eine Wasseranalyse im eigenen Haushalt wird daher empfohlen.

Ausführliche Informationen zu Nickel im Wasser – Hier klicken!

Uran im Wasser

Uran im Wasser, Uran im TrinkwasserNicht die Radioaktivität sondern die Toxizität als Schwermetall steht bei Uran im Wasser im Fokus. Uran kommt in natürlichen Gesteinen und Mineralien vor und kann so ins Trinkwasser eingetragen werden. Ebenso können bestimmte Materialien Uran an die Umgebung abgeben. Als Schwermetall kann Uran insbesondere für Säuglinge zum Risiko werden (Nieren schädigen).

Ausführliche Informationen zu Uran im Wasser – Hier klicken!

Zink im Wasser

Über feuerverzinkte Stahlrohre kann Zink in das Trinkwasser gelangen. Zink ist  in der Regel nicht für den Menschen gefährlich. Probleme ergeben sich daraus, dass die Zinkschicht häufig auch Blei enthält. Wird die Zinkphase innerhalb weniger Jahre aufgezehrt, können Spuren von Blei oder auch Kadmium freigesetzt werden.

Ausführliche Informationen zu Zink im Wasser – Hier klicken!