probenehmer

Warenkorb

 x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

 

Wasseranalyse Wasserlabor

 

Wasseranalyse Keime Trinkwasser

 

Wasseranalyse Baby


Wie reinigen Wasserfilter das Leitungswasser?

Es gibt verschiedene Wasserfilter auf dem Markt. Die einen entziehen dem Wasser lediglich Mineralien, die anderen entfernen sämtliche Schadstoffe, Schwermetalle oder Medikamentenrückstände. Die Wasseraufbereitung reicht von der Enthärtung bis hin zur Erzeugung von ultrareinem Wasser. Welcher Wasserfilter im individuellen Fall sinnvoll ist, lässt sich mit Gewissheit nur nach einem Wassertest sagen. Generell ist das regelmäßige Reinigen aller Wasserfilter von zentraler Bedeutung: Nur durch die gewissenhafte Wartung der Filter erhält das Leitungswasser auch die gewünschte Güte.

Welcher Wasserfilter ist sinnvoll?

Verschiedene Filter sorgen für unterschiedliche Ergebnisse in der Wasserqualität. Entscheidend bei der Wahl eines Filters sind immer Vorkenntnisse über die Qualität des Wassers. Ein Wasserfilter sollte nur angeschafft werden, wenn das Wasser auch tatsächlich Belastungen und Defizite aufzeigt. Werden Wasserfilter nicht gereinigt, bewirken diese nämlich genau das Gegenteil: Die Verkeimung des Wassers ist vorprogrammiert. Der Filter im Haus sollte DVGW-geprüft sein und spätestens alle 6 Monate gereinigt werden. Nicht nur für das Leitungswasser sind Filter sinnvoll. Auch in privaten Pools wird ab einem Volumen von 4m³ eine Filteranlage empfohlen. Auf Dauer bilden sich ansonsten Algen und Bakterien, die gesundheitsschädlich sein können.

Ein Filter für das Leitungswasser ist heute Pflicht

Heutzutage besteht bei Neubauten und Leitungssanierungen die Pflicht – nach DIN 1988 – einen Wasserfilter hinter dem Hausanschluss einzubauen, wenn es sich um Leitungsrohre aus Metall handelt1. Damit der Filter das Leitungswasser effektiv von feinsten Partikelchen und Sandkörnchen befreien kann, muss dieser regelmäßig gereinigt werden. Kleinste Teilchen im Wasser können auf Dauer zu Korrosionen an den Leitungsrohren bis hin zum Rohrbruch führen. Bei Kunststoffrohren im Haus ist der Einbau eines solchen Filters nicht verpflichtend, er wird aber dennoch zum Schutz sämtlicher Haushaltsgeräte empfohlen. Wichtig ist die stetige Wartung und Reinigung, da es sonst zur Verkeimung des Filters und einer Minderung der Trinkwasserqualität kommen kann.

Gut zu wissen …

Welcher Wasserfilter sinnvoll ist, hängt immer von der individuellen Wasserqualität ab. Aus diesem Grund ist ein Wassertest vor Anschaffung eines Filters zu empfehlen. Eine Wasserenthärtung ist bei hartem Wasser immer ratsam, um Haushaltsgeräte und Leitungsrohre vor Kalkablagerungen zu schützen2. Ob eine zusätzliche Wasseraufbereitung notwendig ist oder ob es sich dabei um eine unnötige Anschaffung handelt, ist immer im Einzelfall zu sehen. Das Reinigen der Wasserfilter sowie die Wartung sind notwendig, um eine Verkeimung des Wassers zu vermeiden.

Referenzen

1  http://www.gesundheitsamt.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen125.c.5806.de

2  http://www.dvgw.de/fileadmin/dvgw/wasser/aufbereitung/forum2009_winzenbacher.pdf